Gemeinsam für Bürger-Engagement in Schleswig-Holstein

Gemeinsam für Bürger-Engagement in Deutschland

Ausgezeichnetes Engagement für Integration – Runder Tisch für Willkommenskultur Berkenthin ist Zweitplatzierter beim Deutschen Bürgerpreis

Am 13. Dezember wurden im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin die Preisträger des Deutschen Bürgerpreises 2016 ausgezeichnet. Unter dem Motto „Deutschland 2016 - Integration gemeinsam leben“ richtete sich der größte deutsche Ehrenamtspreis an Engagierte, die Menschen aus anderen Ländern Türen für ein integriertes Leben in der Gesellschaft öffnen. Die Mitglieder des Runden Tisches für Willkommenskultur Berkenthin erhielten den zweiten Preis in der Kategorie Alltagshelden. Das Projekt leistet bereits seit mehreren Jahren aktive und umfassende Hilfe für die in Berkenthin ankommenden Flüchtlinge, um ihnen die Integration zu erleichtern. Als Zweitplatzierter auf Bundesebene durfte sich das Projekt über ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro freuen.
 
Bereits Anfang November wurde der Runde Tisch mit dem regionalen Bürgerpreis für Schleswig-Holstein ausgezeichnet, der seit 2004 vom Schleswig-Holsteinischen Landtag und den schleswig-holsteinischen Sparkassen ausgeschrieben wird.
Dr. Christof Ipsen, stellvertretender Verbandsgeschäftsführer des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, der das Projekt nach Berlin begleitete, lobte das Engagement der Ehrenamtlichen: „Ich gratuliere den Engagierten sehr herzlich. Die Mitglieder des Runden Tisches leisten vorbildliche Arbeit. Ich freue mich, dass ein Projekt aus Schleswig-Holstein bundesweit ganz vorne mit dabei ist.“
 
Udo Schlünsen, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, der das Projekt ebenfalls nach Berlin begleitete, sagte: „Ich freue mich, dass dieses Projekt, welches schon viele Nachahmer in anderen Kommunen gefunden hat, in dieser Form ausgezeichnet wird. Man muss es erst einmal schaffen, so viele Menschen, die sich für eine Sache gemeinsam stark machen, zu motivieren. Und das ist dem ‚Runden Tisch für Willkommenskultur‘ ausgezeichnet gelungen.“
 
Der Deutsche Bürgerpreis wurde 2003 von der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ – einem Bündnis aus den Sparkassen, engagierten Bundestagsabgeordneten, den Städten, Landkreisen sowie Gemeinden Deutschlands – ins Leben gerufen. Die Besonderheit des Ehrenamtspreises liegt im Dreiklang von lokaler, regionaler und nationaler Ebene. Die Preisträger des regionalen Wettbewerbs in Schleswig-Holstein werden in die Endauswahl aus allen bundesweit eingegangenen Bewerbungen weitergeleitet. Mit über 2.300 Bewerbungen im Jahr und Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von rund 440.000 Euro ist die Auszeichnung Deutschlands größter Ehrenamtspreis.
 
Ausblick – Deutscher Bürgerpreis 2017
Der Deutsche Bürgerpreis wird auch 2017 ausgeschrieben. Das Wettbewerbsmotto und die Bewerbungsunterlagen für den regionalen Wettbewerb in Schleswig-Holstein stehen ab April unter www.buergerpreis-schleswig-holstein.de zur Verfügung.

Gemeinsam für Bürger-Engagement in Schleswig-Holstein

Gemeinsam für Bürger-Engagement in Deutschland